Die Leute hinter G.Desmet: Karel Decoodt, Werkzeugbauer

08.12.2015

Karel Decoodt (39) ist ein leidenschaftlicher Bildhauer. Als Werkzeugmacher habe ich bei G.Desmet mein Hobby zum Beruf gemacht. Ich liebe mein Handwerk und das kommt bei G.Desmet deutlich zum Ausdruck. “Mit meinem Handwerk gewährleiste ich Qualität.”

Nach seiner Ausbildung an der Fachoberschule in Ypern machte Karel seinen Bachelor in der Holztechnik an der Hochschule Gent.

Bei G.Desmet hat er erst zehn Jahre im Büro gearbeitet. “Ich war zuständig für die Koordinierung von Projekten, Preiskalkulation und Probeaufträgen. Aber noch mal zehn Jahre am Schreibtisch sah ich nicht als Traumjob. Als sie dann einen neuen CNC-Maschinenbediener suchten, habe ich den Beruf gewechselt.

“Habe mein Hobby zum Beruf gemacht”

Sieben Jahre später habe ich ein zweites Mal umgesattelt. Jetzt bin ich ein Hansdampf in allen Gassen. Ich fertige Prototypen von neuen Designs und Presswerkzeuge. Das ist etwas ganz anderes als die CNC-Maschinenarbeit. Da gibt es Stress, denn oft muss es sehr schnell gehen. Dank meiner Erfahrung mit  den CNC-Maschinen weiß ich aber was die Maschinen schaffen können und was nicht.”

Neben handwerkliches Können und Qualitätsbewusstsein ist auch Flexibilität wichtig für Karel. “ Ich hänge von den Ansprüchen der Kollegen ab. Wenn sie morgens um sechs mit einem neuen Werkzeug anfangen wollen, kann es passieren, dass ich schon um fünf Uhr hier bin um alles vorzubereiten.”

Quelle: "Hout vasthouden mag!"